Über uns

Eine Reportage über Autofolierung hat den Firmengründer Sergej Baum auf die Idee gebracht, es selbst mal auszuprobieren. Aus dem anfänglichen Hobby entstand 2012 ein Unternehmen. Seitdem punktet Car Skinz bei ihren Kunden mit guter Qualität und Kundenfreundlichkeit.

Angefangen bei kleineren Teilfolierungen erweitert Car Skinz regelmäßig das Leistungsportfolio. So können wir Ihnen mittlerweile z.B. Vollfolierungen, Designfolierungen, Scheibentönung und Lackaufbereitung anbieten.

Von der ersten Kontaktaufnahme bis zum Fertigstellen des Auftrags sind wir stets bemüht unsere Kunden glücklich zu machen und auf die individuellen Wünsche einzugehen.

Seit 2018 befinden wir uns in 97857 Urspringen, Am Schmiedsberg 6.

Presse

Feuerwehrauto erstrahlt in neuem Glanz

Artikel von Heidi Vogel vom 22.01.2019 | Main-Post

Das Löschfahrzeug der Urspringer Feuerwehr erstrahlt in neuem Glanz. Die Umrisse des Fahrzeugs wurden komplett mit reflektierender Folie beklebt, außerdem wurden an den beiden Seiten gelbe Flächen mit fluoreszierender Folie angebracht. Dies alles haben Valentina und Sergej Baum von der Firma “Car Skinz”, die seit August vergangenen Jahres im Urspringer Gewerbegebiet “Am Schmiedsberg” beheimatet ist, völlig kostenfrei erledigt.

Car Skinz Feuerwehr Urspringen Foto Main-Post
Foto: Heidi Vogel

Eine neue Haut fürs Auto

Artikel von Björn Kohlhepp vom 14.03.2014 | Main-Post

Sergej Baum und Valentina Keil überziehen Autos mit Spezialfolie
Car Skinz: Eine TV-Sendung brachte Sergej Baum auf die Folie. Zunächst beklebte der Karsbacher Computermäuse und Handyschalen damit. Heute überziehen er und Valentina Keil Autos mit Spezialfolie.

Was der Karsbacher Sergej Baum macht, hört sich verrückt an: Er überzieht Autos mit Folie. Dabei ist der 26-Jährige kein Verpackungskünstler a la Christo. Seine Kunden sind auch keine Kunstliebhaber, sondern vor allem junge Männer aus der Tuningszene. Car Skinz nennt sich seine Firma. Ab und zu liest man den Namen auf Autos in Gemünden. Skinz hat dabei nichts mit Skinheads zu tun, sondern ist einfach eine schicke Schreibweise des englischen Worts skins für Häute.

Was dabei herauskommen kann, wenn ein Auto mit Folie überzogen wird, zeigt der Wagen seiner Freundin Valentina Keil, die ihn bei der Arbeit unterstützt. Ihr Seat Ibiza war neulich noch schwarz-rot, dann hatte sie Lust auf eine neue Farbe und jetzt ist er auf einmal blau-silberfarben. Das Seat-Zeichen hinten auf dem Auto ist mit einer Art Comic-Folie überzogen. Zwei Tage etwa dauert es, bis Baum einem Auto eine neue Haut verpasst hat. „Es gab auch schon lange Nächte, aber es macht Spaß.“

Natürlich wird nicht das gesamte Auto mit Folie überzogen, sondern lediglich die lackierten Teile. Warum aber will jemand sein Auto mit Folie überziehen lassen? Der gelernte Fachlagerist, der die Arbeit mit der Folie neben seinem Beruf macht, erklärt, dass es vor allen Dingen optische Gründe sind. Es gebe inzwischen 500 bis 600 verschiedene Folien in verschiedenen Farben, mit gefragter matter Oberfläche, in Carbon-Optik oder eine Folie, die wie gebürstetes Alu ausschaut. Billiger als eine Lackierung sei eine Folie zudem. Oft wollen die Kunden nur das Dach und die Motorhaube beklebt haben.